Wandern im Südwesten Mallorcas

Wanderurlaub, Wandern und Erholung auf Mallorca

Mallorca, das ist für viele Urlauber Sonne Strand und Meer. Die Bedingungen sind während der warmen und regenarmen Sommertage ideal, um die Seele mit mediterranem Flair zu verwöhnen. Optimal ist auch der Anreiseaufwand, da die allgemeine Flugdauer von Deutschland aus nur etwa 2 Stunden beträgt. In den letzten Jahren hat sich die Baleareninsel zum beliebtesten Urlaubsort deutscher Touristen entwickelt.

Doch nicht nur für Strand-, Pool-, Party- und Shopping-Urlauber überzeugt Mallorca mit seinem vielfältigen Angebot. Die natürliche Kulisse und die klimatischen Bedingungen laden auch zum Entdecken der Natur ein. Am Strand tummeln sich tagsüber tausende Reisende. Ebenso gut besucht sind die kulinarischen Tempel an den Strandpromenaden. Die Einheimischen wissen, die Gäste zu verwöhnen.

Ruhiger aber mindestens genauso interessant geht es indes in den weniger gut besuchten Arealen der Insel zu. An einsamen Buchten und inmitten von Pinien- und Zypressenwäldern lassen sich romantische und besonders ruhige Stunden erleben.

Fernab des Massentourismus liegen außerdem verschlafene und dennoch gemütliche kleine Städtchen. Irgendwie scheint es so, als sei die Zeit hier stehen geblieben. Doch die Menschen heißen Besucher in ihren antiken Bergdörfern ebenso willkommen, wie die Rezeptionisten in den Hotelanlagen. Dementsprechend empfehlenswert ist es, die Insel mit ihren ganz unterschiedlichen Facetten zu erkunden.

Besonders ideal und landschaftlich überzeugend sind Wandertouren im Südwesten der Insel. Denn der Ponent, wie der Südwesten auch genannt wird, ist bei Radfahrern und Wandersleuten nicht umsonst derart beliebt. Vor Ort werden geführte Wandertouren angeboten. Damit können auch Neulinge einen faszinierenden Einblick in eine völlig andere Flora und Fauna erhalten. Gleichsam unterschiedlich sind auch die Schwierigkeitsgrade der Wanderwege.

Egal ob es sich um eine Klettertour in der Bergwelt Mallorcas oder einen Spaziergang entlang der Meeresstraße handelt, hier ist wirklich für jeden Urlauber etwas dabei. Und allerorts gibt es prachtvolle Ausblicke und interessante Sehenswürdigkeiten zu bestaunen, so dass sich die Mühen schnell auszahlen. Stille Buchten, Kiefernwälder, Bergdörfer, großflächige Gärten und Blumenmeere sind nur einige imposante Darbietungen.

Die diversen Touren werden unter anderem von deutschen Immigranten angeboten. Sie freuen sich darauf, ihren ehemaligen Landsleuten, die Schönheit und Vielfältigkeit der Insel zu erklären. Und nach einer Wandertour lässt es sich immer noch in einem schönen Café oder am gut besuchten Strand aushalten.

Paguera Mallorca bei Facebook